Orgel1Die Kirche der evangelischen Kirchengemeinde Wallmerod wurde in den Jahren 1883 bis 1885 im neugotischen Stil als katholische Kapelle errichtet. Erst im Jahr 1965 wurde das Gebäude von der evangelischen Kirchengemeinde Hadamar (Dekanat Runkel) käuflich erworben. Orgel2In ihr befindet sich eine Orgel, die Günter Hardt (Möttau) im Jahre 1969 unter Verwendung der im Jahr 1880 durch Gustav Raßmann (Möttau) für die Schloßkirche in Hadamar gebauten Orgel schuf. Vermutlich wurden schon 1880 ältere Pfeifen und das Vorgängergehäuse verwendet. Heute stehen die Teile von Gustav Raßmann aus dem Jahr 1880 unter Denkmalschutz.

 

 

 

 

 

Orgel3

 

 

1992 wurde die evangelische Kirchengemeinde Wallmerod gegründet. Die Gemeinde umfasst heute ein Gebiet, welches früher auf die drei Dekanate Selters, Runkel und Bad Marienberg und die zwei Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen verteilt war. Im Jahr 2011 wurde die Kirche innen aufwendig renoviert, gestrichen und mit einer neuen Heizung ausgestattet sowie die Orgel von der Firma Förster & Nicolaus (Lich) generalüberholt. Überarbeitet wurde dabei auch die mechanische Traktur, mit der der freistehende Subbaß 16´ in der rechten hinteren Emporenecke angespielt wird.

 

 

 

 

 

 

 

Orgel4

Manual: C bis f3, 54 Tasten:

Gedackt 8´ - Salicional 8´ - Principal 4´ (Prospekt) -

Pommer 4´ - Octave 2 - Mixtur 1 1/3´ 3-4fach

Pedal: C bis d´, 27 Tasten:

Subbaß 16´

Mechanische Schleifladen; seitenspielig (links); Subbaß seit 2011 mit mechanischer

Traktur (rechts hinten in der Ecke); Gehäuse für Manual und Brüstung;

Pedalkoppel (Fußhebel)

Denkmalschutz: Raßmannteile von 1880